44915 SliderCharlottenstraße14006 SliderFamilie SofaRommelmühleInnenRommelmühle Innen 2Pärchen KücheLeanhäuser44842 slider17235 Eichenstraße61107 Zazehnhausen

Referenzobjekte

Bietigheim-Bissingen, Schloss

Das Schloss, das aus dem 16. Jahrhundert stammt, wurde nach zwei Jahren aufwändiger Renovierung am 27. September 2002 mit einem Festakt offiziell eingeweiht. Insgesamt hat das Gebäude eine Nutzfläche von 2.588 Quadratmeter. Der Gemeinderat hat im Jahre 1996 entschieden, das alte Schloss vom Land Baden-Württemberg für 4,5 Millionen Mark zu kaufen, um damit die Sanierung der Altstadt zu vollenden. Eine große Herausforderung für alle Beteiligten ganz besonders aber für die Architekten, Ingenieure und Handwerker, die unter der Begleitung des Landesdenkmalamtes tätig wurden. Wenn man nun heute durch das Tor in den Schlosshof geht, kann man nicht glauben, dass hier früher einmal die Autos der Finanzbeamten standen, als damals noch das Finanzamt in dem Gebäude untergebracht war. Jetzt betrachtet man ein stimmiges Ensemble aus ursprünglicher und moderner Architektur - ein wahres Juwel für die Stadt Bietigheim-Bissingen.

Bietigheim-Bissingen, Villa Visconti

Mit der Erstellung der Villa Visconti durch die Bietigheimer Wohnbau GmbH wurde ein krönender Abschluss für die obere Fußgängerzone am Hillerplatz in der Bietigheimer Altstadt, geschaffen. Mit dem außerhalb der historischen Altstadt erstellten „Kunsthaus“ ist es gelungen, die Kulturachse zwischen Kronenzentrum und Hillerplatz zu vollenden und gleichzeitig an diesem Platz Architektur aus vier Jahrhunderten zu vereinen. Im April 1998 haben die Bietigheimer Wohnbau GmbH und die Stadt Bietigheim-Bissingen für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in der Hauptstraße 83 einen Realisierungswettbewerb ausgelobt. Nach der Verabschiedung im Frühjahr 2001 durch den Gemeinderat erfolgte der Baustart des Gebäudes mit dem Tonnendach. Nach 18 Monaten Bauzeit wurde das Prestigeobjekt offiziell im Januar 2003 eingeweiht. Anfangs konnte sich kaum jemand vorstellen wie das Kunstwerk mit 160 Köpfen und rund 140 Medaillons, Tonnendach und Klinkerfassade nach seiner Fertigstellung einmal aussehen würde.

Bietigheim-Bissingen, Rommelmühle

Im Hauptgebäude blieb dank Denkmalschutz, der große repräsentative Eingangsbereich mit seinem breiten Treppenaufgang erhalten. Durch wenige bauliche Veränderungen wurde die Bietigheimer Wohnbau GmbH zum einem dem Denkmalschutz zum anderem dem besonderen Charakter und Charme des eindrucksvollen Gebäudes gerecht. Für das Silo, dem westlichen Gebäudeteil, konnte der Denkmalschutz aufgehoben werden, so dass hier große Fensterelemente und im Süden und Westen große Balkone angebracht wurden. Für das direkt an der Enz gelegen Gesamtgebäude blieben die dicken Backsteinmauern im Klinkerdesign so erhalten, wie sie schon immer waren. Die anspruchsvolle und architektonisch schwierige Aufgabe, aus den ehemaligen Gewerbeflächen die moderne Lebensart Loft zu gestalten, wurde von den Projektleitern mit Bravour gelöst. Die Rommelmühle erstrahlt nach dem erfolgreichen Umbau als Wahrzeichen Bietigheim-Bissingens in neuem Glanz.

Bietigheim-Bissingen, Wobachstraße

Im Jahr 2010 wurde eine weitere Produktlinie „BW individual“ geschaffen – ein außergewöhnliches Immobilienprogramm, das ein klassisches, durch die BW verantwortetes Angebot auf hohem Niveau formuliert und eine exklusive Marktlücke schließt. So entstand das erste BW individual-Projekt „Bietigheim-Bissingen, Wobachstraße“. Am Übergang der Felswand der Enz in den tiefer gelegenen Naturraum der Enzauen baute die BW 6 Stadtvillen sowie ein Punkthaus mit 9 Etagen und 19 exklusiven Wohnungen. Mit großzügiger Verglasung und sonnigen Terrassen/Balkonen bieten sich einzigartige Wohnpanoramen in einer nach Südwesten orientierten Aussichtslage. Highlights wie Videosprechanlage, motorgesteuerte Jalousien, kombinierte Gas-/Pelletheizung, Fitnessraum für die Bewohner und überdurchschnittlich hohe Decken sprechen für sich. Mit wegenaher Infrastruktur – wie Sport- und Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Post, Bahnhof und der historischen Innenstadt – besticht der Standort ebenso wie mit seiner Einbindung in den Landschaftsraum des Enztals, das ein hohes Naherholungspotenzial direkt ab der Haustür erschließt.

Leanhaus

Die Bietigheimer Wohnbau GmbH baut seit vielen Jahren erfolgreich ihre ansprechenden und preisgekrönten Leanhäuser, die mittlerweile bereits über 150 Mal gebaut und verkauft wurden. Im Frühjahr 2000 wurde das Leanhaus von Bundesbauminister Reinhard Klimmt im Rahmen des Wettbewerbs „Nutzerfreundliche und preisgünstige Reihenhäuser“ ausgezeichnet. Das Leanhaus gibt es als freistehendes Einfamilienhaus oder einer Doppelhaushälfte, ein sogenanntes DoubLean-Haus. Die Bezeichnung „Lean“ bezieht sich dabei ausschließlich auf die Kosten, erstellt wird das Haus in bester Bauqualität, d.h. kompakter Massivbauweise mit rationeller Statik und verzweigungsarmer Hausinstallation. Die Architektur ist modern, klar und ansprechend. Optimal geschnittene Räume sorgen für eine bestmögliche Möblierung. Die großzügige und bodentiefe Verglasung sowie eine Lichtkuppel bringen sowohl Licht als auch Wärme.


Stuttgart-Möhringen, Seepark

In Stuttgart-Möhringen, direkt am Ufer des Naturdenkmals Probstsee, entstanden insgesamt 5 Mehrfamilienhäuser mit einzigartigen Wohnungen – die Seepark Suiten. Ein weiteres BW individual-Objekt der BW. Vom ersten Blick an bezaubern die Gebäude durch das unvergleichliche und einmalige Erscheinungsbild. Die ausdrucksstarke und moderne Architektur ist ein Blickfang, die markante Fassadenführung fasziniert das Auge. Das Wohnungsprogramm ist differenziert und vielseitig. Jede Wohnung besitzt ihren eigenen Charme. Und: Die Lage ist ideal. Die Eigentümer wohnen direkt am Probstsee mit wunderschöner, unverbaubarer Aussicht und trotzdem mitten im beliebten Stadtteil Möhringen! Der Bahnhof mit vier Stadtbahnlinien ist in nur wenigen Gehminuten erreichbar und bietet direkte Anbindungen in die Stuttgarter Innenstadt.

Stuttgart-Vaihingen, Seerosenresidenz

In der Mitte in Stuttgart-Vaihingen errichtete die BW als Generalübernehmer ein Mehrgenerationenprojekt, bestehend aus einer Kindertagesstätte, einer Landesgeschäftsstelle des PARITÄTISCHEN, ein Bildungszentrum des Paritätischen Bildungswerkes sowie ein Pflegeheim. Ferner realisierte die BW als Bauträger noch insgesamt 83 betreute Seniorenwohnungen. Die Bewohner der Seniorenwohnungen können den Service auswählen, den sie gerne möchten. Viele Dienstleistungen wie z.B. Notrufbereitschaft Rund um die Uhr, Gewährung erster Hilfe im Notfall und Vermittlung ärztlicher Hilfe, Beratung über soziale Angebote und Leistungen sowie die Unterstützung und Beratung im Umgang mit Krankenkassen und Behörden sind bereits in der monatlichen Grundpauschale enthalten. Auch die ideale Lage im gewachsenen Ortskern spricht für sich. Die BW hat erfolgreich an anderen Standorten im Kreis Ludwigsburg weit über 600 betreute Wohnungen professionell realisiert.

Stuttgart, Azenbergstraße

Ein weiteres BW individual-Objekt in Halbhöhenlage Stuttgarts. In bester Innenstadtlage entstand ein dreiteiliges Gebäudeensemble, welches mit repräsentativer Architektursprache und geschmackvollen Außenanlagen glänzt. Insgesamt baute die BW 21 Eigentumswohnungen mit 2 – 5 Zimmern und Wohnflächen von ca. 55 – ca. 183 m². Große Balkone und Dachterrassen mit Südwest-Ausrichtung bieten eine einmalige Fernsicht. Hochwertige Echtholzparkettböden, Natursteinbeläge, große Fensterflächen, hochwertige Badeinrichtungen und eine Videosprechanlage vollenden den Komfort. Das parkartige Anwesen verleiht dem Standort ein unverwechselbares Flair, passt sich harmonisch in die bestehende Bebauung ein und lässt kaum erkennen, dass man sich mitten in der Stadt befindet. Und ein weiteres PLUS: Die Bushaltestelle 43 ist in nur wenigen Gehminuten erreichbar und bietet direkte Anbindungen in die Stuttgarter Innenstadt und zum Kräherwald, ein reizvolles Naturerholungsgebiet.